PROJEKTE

1/73

KUNSTSTRASSE

RUE DES ARTS

STRADA DELL'ARTE

- DIE VIERTE RUE -

Die von uns kurz „RUE“ genannte Kunststraße

– Rue des Arts – Strada dell‘Arte geht zurück auf den Austausch künstlerischer Positionen und Erfahrungen seit den 90er Jahren. Im Sommer 1999 konnte Sylvie Tramont-Mouly ihre Skulpturen im Schorndorfer Rathaus zeigen. 2004 stellten 10 Künstler aus der Corrèze ebenfalls im Rathaus Schorndorf aus. Die Gegenausstellung 2006 folgte der Tuller Idee, mit der Kunst aus den Musen-tempeln hinaus in die „Straßen der Stadt“ zu gehen, sich so-zusagen den Menschen in den Weg zu stellen. Damit war die „Rue des Arts“ geboren und am 12. Mai 2006 ging die erste Rue sehr erfolgreich zu Ende (Es entstand ein ‚Kartenspiel‘ mit Arbeiten der beteiligten Künstler.) Im Herbst 2006 beteiligten sich sechs französische Künstlerkollegen an der Schorndorfer Kunstnacht und es war klar, dass die „Rue des Arts“ nach Wieder-holung verlangte. 2009 dann, die zweite „Rue des Arts“ versammelt 50 Künstler aus Frankreich, Deutschland und Italien. Im Mai und Juni findet sie in Tulle statt, dabei wurde an 34 verschiedenen Schauplätzen ausgestellt! Im August und September dann, wurde die ganze Schau in Schorndorf an 15 Orten gezeigt. Es entstand ein Katalog und eine 

Dokumentation. 2012, der Dreijahresrhythmus hatte sich eingespielt, fand die dritte Ausgabe der „Rue des Arts“ statt. Im Mai und Juni zeigten 54 

Künstlerinnen und Künstler aus Schorndorf, 

Dueville und Tulle ihre Werke in Schorndorf, im Juli und August waren die Arbeiten in Tulle zu sehen und im September in Italien in Dueville / Caldogno. Es entstanden dabei drei Ausstellungen, die, jede auf ihre Art, faszinierten, die uns beteiligte Künstlerinnen und Künstler aber an den Rand unserer logistischen  und organisatorischen Leistungsfähigkeiten brachten. Die oben ange-

sprochenen Überlegungen und Diskussionen führten schließlich zur inhaltlichen und organisatorischen Neuausrichtung der RUE. Sie  sollte nur noch in einer Stadt pro Jahr stattfinden, ein von der  aus- richtenden Stadt gestelltes, verbindliches Thema  bekommen und von Jahr zu Jahr wandern.  So  wurde beschlossen, dass die „Rue des Arts“ 2015 als „KUNSTSTRASSE“ in Schorndorf ihren Anfang nehmen sollte. Der Kunstverein Schorndorf hat als verbindliches Thema „mare nostrum“ festgelegt. Es stieß auch bei unseren französischen und italienischen Kollegen auf breite Zustimmung. 2016 nun, wurde die „Rue des Arts“ mit dem Thema „trame de soi“ von unseren französischen Freunden ausgerichtet und wir haben im Juli und August in Tulle und Umgebung gemeinsam ausgestellt, bereits ein wenig neugierig, wie die „Strada dell‘Arte 2017“ mit dem Thema „Veritas“ in Dueville sein wird.