top of page

Dringlicher Spendenaufruf

 

Liebe Kunstvereinsmitglieder und Freunde des Kunstvereins,

 

auch einige Künstler des Schorndorfer Kunstvereins hat das Hochwasser existentiell geschädigt. Namentlich wissen wir bislang von  H. A. Adler, Gez Zirkelbach und Alfons Koller.

Ihnen verschwanden u.a. ganze Archive mit dem Lebenswerk, aktuelle Arbeiten, Apparaturen, Ateliers mit Arbeitsmaterialien, Maschinen und  Autos im Wasser. Die Wassermassen haben Räume unter Wasser gesetzt, aber auch wahllos mitgerissen was sie erreichen konnten und vieles bleibt durch die Katastrophe unwiederbringlich verloren. Und während die Betroffenen ab einem bestimmten Zeitpunkt nur hilflos zuschauen konnten, liegen jetzt die Nerven blank, an Schlaf ist kaum zu denken und dennoch muss hart geschuftet werden. Wie es für die einzelnen Betroffenen weiter gehen kann, steht noch ganz in den Sternen.

Viele Helfer waren/sind beim Aufräumen tätig. Schlamm, Dreck, Wasser, zerstörte Werke, kaputtes Mobiliar müssen weggeräumt und sortiert werden.

Um nun auch bei den Dingen helfen zu können, die man mit Geld bezahlen muss, wenden wir uns an alle mit einem dringlichen Spendenaufruf, der uns wirklich von Herzen kommt.

Wer den Geschädigten helfen kann, die ihre Existenzgrundlage verloren haben, bitten wir um eine Überweisung auf das eigens dafür eingerichtete Treuhandkonto bei der KSK:

Spendenkonto Hochwasser, Hardy Langer

IBAN: DE 10 6025 0010 0015 2231 57

 

Extra: wer einen erschwinglichen Kombi zum Verkauf weiß wendet sich bitte per Mail oder Telefon an uns (auch  d e r  schwamm davon und Ersatz wird bei den Aufräumarbeiten dringend benötigt)

 

Im Namen des Vorstands

Bedankt sich für Ihre/Eure Mithilfe

 

Ursula Quast

Bertold Becker und Tom Schlang


»DROP THE PILOT«

12. Juni – 11. August 2024

Vernissage: Montag, 10. Juni, 20 Uhr

Zum diesjährigen Heimspiel* lädt Bertold Becker, langjähriges Mitglied des Kunstverein Schorndorf, Tom Schlang, eines der Gründungsmitglieder, ein.

Obwohl ihre Herangehensweisen an die Malerei grundverschieden sind, erscheinen ihre Bilder auf den ersten Blick ähnlich. Dieser scheinbare Widerspruch wird in der Ausstellung mit dem Titel „DROP THE PILOT“ erforscht.

In Zusammenarbeit mit dem Kurator Till Vogel soll die Lust am künstlerischen Schaffen, unabhängig vom Zeitgeist, sichtbar werden. Der Mut, auch in schwierigen Zeiten seinen eigenen Weg zu gehen und positiv zu bleiben, soll ebenfalls veranschaulicht werden. Dies zeichnet beide Künstler aus.

Fotografie, Modelle und Skizzen dienen als Inspirationsquelle für ihre Malerei. Obwohl ihre Werke abstrakte Elemente enthalten, haben sie stets einen realistischen Hintergrund. Die Titel der Werke sind sowohl konkret als auch lyrisch, und es liegt an der Phantasie des Betrachters, etwas Greifbares daraus zu formen.

Beide Künstler haben längst „den Lotsen von Bord“ gehen lassen – für sie ist der Weg das Ziel.

-----------------------------------

Die Reihe Heimspiel ist ein Ausstellungsformat des Kunstvereins Schorndorf. Jedes Jahr erarbeitet ein Künstlermitglied gemeinsam mit einem ausgesuchten Gastkünstler oder einer Gastkünstlerin ein gemeinsames Konzept für eine Doppelausstellung. Daraus ergeben sich spannende Korrespondenzen und Dialoge, die die Besucher der Ausstellung erkunden und erleben können.
 

Vorschau 2024 

Galerie KV67

 

8.3.-25.3.           Il Quattro

12.4.-28.4          Kunstsalon Winnenden

7.6.-16.6.           LK Bildende Kunst Schorndorfer Gymnasien

14.9.                   Die Neuen / Schorndorfer Kunstnacht

20.9.-6.10.       Regine Richter und Ulrich Kost

11.10.- 27.10.     Marlies Spiekermann + Michael Schützenberger

Ateliertag  14.4.

Rue des Arts 13.7.-30.8. in Tulle / F

Q-Galerie

4.3.-12.5.           Anja Luithle

10.6.-11.8.          Heimspiel B. Becker und T. Schlang

2.9.-3.11.             Nils Völker

29.11.-1.12.          Kunstkaufhaus

9.12.- ??             Essenz  "Home Sweet Home"

                            Jahresausstellung Kunstverein

Änderungen vorbehalten

bottom of page